Dienstag, 17. Dezember 2013

Daphne

Vor zwei Tagen starb plötzlich und unerwartet eine meiner beiden Samtpfoten. Warum weiß ich nicht. Es muß ein Sekundentod gewesen sein. Gut für sie ... aber sckockierend für mich. Sie war weder krank noch sehr alt. Keiner weiß wie es geschehen ist. 15 Minuten zuvor war noch alles in Ordnung und dann lag sie tod im Eßzimmer. Ihr Bruder saß neben ihr und war ganz von der Rolle. Es war nichts mehr zu machen, ich habs anfänglich noch probiert indem ich ihr den Brustkorb massierte, aber ich musste dann doch einsehen, dass es vorbei war. Ein großes Fragezeichen umkreist noch immer meine Gedanken.
Vor 8 Jahren habe ich die beiden aus dem Tierheim geholt. Zum damaligen Zeitpunkt wurden sie etwa 2 Jahre alt geschätzt. Zwei wunderschöne Anatolikatzen. Beide, im Vergleich zu anderen Hauskatzen, sehr groß im Körperbau mit ausgeprägten Gesichtszügen. Daphne war das Mädchen. Sie hatte ein reinweißes Fell und bernsteinfarbene Augen, wobei das linke paar Nuancen dunkler war als das rechte. Sie war immer die kräftigere der beiden und scheinbar auch die robustere. Im Vergleich zu ihrem Bruder Apollo schien es mir als wäre sie auch intelligenter als er, wobei ich nie wusste ob es wirklich so war oder ob er einfach keine Lust hat zu gehorchen. Schließlich ist er ja auch ein Kater.
Seit anderthalb Jahren bin ich krankheitsbedingt fast nur zuhause und Daphne genoss dieses sehr. Wohin ich auch ging, sie folgte mir. An schlechten Tagen lag sie die ganze Zeit bei mir am Bett, lag ich auf der Couch war sie bei mir usw.
Wir hatten dadurch eine sehr enge Bindung entwickelt.
Ich werde sie sehr vermissen.